Unsere neue ist da!

Zugegeben, das Wetter war nicht allzu rosig gemeldet, aber nach genauer Prüfung am Abholtag immer noch deutlich im Rahmen zur Durchführung eines VFR-Fluges. Also machten sich die Aircrews des BPFV am Nachmittag des 24.09. auf den Weg zur Abholung der DA 40 Tdi (Callsign: D-EMLK), deren Kauf bereits zuvor wochenlang angebahnt und alle nötigen Amtsgänge abgewickelt worden waren.

Im Schauer-Slalom nach Mengen und zurück

An Bord der beiden Maschinen aus Mannheim waren die Crew für den Überführungsflug der neuen Maschine, der technische Leiter des BPFV sowie Vertreter der Öffentlichkeitsarbeit zur Dokumentation.
Die sicherlich undankbarste, aber umso hoch anzusehende Aufgabe übernahm unser Mitglied Kamil Hasek, der mit dem Auto nach Mengen kam, um den im Kauf enthaltenen Zugwagen für die Maschine nach Mannheim zu bringen.

Der Flugplatz Mengen – auch für zukünftige Ausflüge eine Option!

Der Ziel-Flugplatz Mengen-Hohentengen ist ein ziviler Verkehrslandeplatz auf der Gemarkung der rund vier Kilometer südwestlich gelegenen Stadt Mengen im Landkreis Sigmaringen in Baden-Württemberg. Er geht auf einen Militärflugplatz der Luftwaffe aus dem Jahre 1939 zurück und tatsächlich führten Fallschirmspringer der Bundeswehr bei Ankunft der BPFV-Delegation Absetzübungen aus einer PZL M28 Skytruck in geringer Höhe durch.
Die tolle Infrastruktur und die überaus freundlichen Personen am Platz erzeugten bei allen “BPFV’lern” die einhellige Meinung, hier auf jeden Fall mal wieder hinzufliegen – diverse Angebote am Platz, w. z. B. ein “Nachtflug-Special” in den Wintermonaten zu vergünstigten Konditionen sind als zusätzliche Motivation zu nennen.

Die Übernahme der neuen Maschine

Natürlich waren alle Anwesenden aber auf das neue Vereinsflugzeug gespannt und als der bisherige Eigner die Hallentore aufschob, konnte man die Freude förmlich greifen.

Unsere “LK” bei Abholung in EDTM: “Zustand wie neu!”

Nun ging es an die finale Abnahme, bevor die Maschine den Weg an ihren neuen Heimatflughafen in Mannheim antreten würde. Alles Inventar wurde noch einmal mit Equipmentlisten und Vereinbarungen abgeglichen, die wichtigen Punkte der Handhabung rekapituliert und letzte “Tipps” weiter gegeben. Zur Maschine gab es die bereits genannte, elektrische Zugmaschnine, deren Handling ebenfalls kurz geübt und der Anschluss der Maschine besprochen wurde.

Bequem, aber gewöhnungsbedürftig: die Zugmaschine für die DA 40.

Die gesamte Prozedur beanspruchte gute zwei Stunden, nach denen man sich noch einmal gegenseitig alles Gute wünschte und sich alle Air-/Boden-Crews für die Heimreise zu Land und Luft bereit machten.

Ankunft in Mannheim mit Taufe der Flughafenfeuerwehr und spontanem Sektempfang

Zu Dokumentationszwecken starteten die beiden Cessnas in Mengen zuerst, um in Mannheim vor Ort zu sein, um die Landung der “LK” in Bild und Ton festhalten zu können und ungefähr 30 Minuten später landete dann auch unsere neue DA 40 in Neuostheim…

Begrüßung der neuen Maschine am Platz durch die Flughafenfeuerwehr.
Dsa erste Mal “Taxi via Alpha to Apron/Hangar” für die “LK”
Trotz des nun immer schlechteren Wetters organisierte Clubmanager Matias Buvari einen spontanen Hangar-Empfang mit Sekt und Saft.

Nach langer, verregneter Fahrt auf den vollen Autobahnen, gegen 22.00 Uhr, traf dann auch endlich Kamil Hasek mit der Zugmaschine ein, die im Hangar wieder zusammengebaut wurde.

Nach der Überführung ist vor der Indienststellung

Seit der Überführung am 24.09. wurden nun die letzten Vorbereitungen für eine baldige Indienststellung der Maschine in den Vereins-Flugbetrieb durchgeführt. Darunter fallen bspw. die Erstellung/Überprüfung der Checklisten und Handbücher, die Bekanntmachung und Einführung der BPFV-Fluglehrer für eine spätere Einweisung der Mitgliedspiloten und der Abschluss letzter bürokratischer Prozesse…

Die IFR-zugelassene Maschine wird im Verein nicht als Schulmaschine eingesetzt werden, steht also den fertigen Piloten nach Einweisung als Reiseflugzeug zur Verfügung. Zur Vorbereitung wurden von Ausbildungsleiter Hermann Arend bereits im Downloadbereich unseres Vereins relevante Unterlagen zur DA40 hinterlegt. Auch wurde im Infohock am 16. September über die Besonderheiten des Kraftstoffsystems und der Elektrik der DA40 informiert.

Wir informieren weiter…


Badisch-Pfälzischer Flugsportverein e. V. Est. since 1926