BPFV Flugschule. Bilanz 2017.

48

… gemeldete Flugschüler

Kaum zu glauben? Doch, das stimmt – zumindest auf dem Papier. Wenn alle regelmäßig schulen wollten, hätten wir ein Problem. Die Realität ist (Gottseidank) eine andere. Am Anfang ist die Begeisterung groß, doch dann merkt man langsam, dass fliegen lernen nicht gerade mit einem Wochenend-Surfkurs zu vergleichen ist und recht viel persönlichen Einsatz – sprich Zeit – erfordert.

24

… „aktive“ Flugschüler

Bekanntermaßen trennt sich die Spreu vom Weizen, sodass tatsächlich zur Zeit „nur“ etwa 24 Flugschüler, also gerade mal die Hälfte, mehr oder weniger regelmäßig schulen.

Wenn man davon ausgeht, dass die Ausbildungsdauer meist um die zwei Jahre beträgt, müssten also pro Jahr etwa 12 Flugschüler die Prüfung abgelegt haben.

13

… bestandene PPL(A) Prüfungen

Wir gratulieren:

Albert Handel, Maximilian Hambrunner, Sebastian Himpel, Christian Kretzu, Julian Pötter, Michel Albers, Stefan Sauer, Klaus Stetter, Matias Buvari, Patrick Thomas, Marco Schultze, Dominik von Hagen, Günther Kirchner

4

… ausgebildete Fluglehrer (FI)

Bekanntermaßen bilden wir nicht nur zum
PPL und LAPL aus, sondern es finden
auch Fluglehrerlehrgänge statt.

2017 waren bzw. sind neun Fluglehreranwärter
in der Ausbildung, von denen bisher vier in diesem
Jahr erfolgreich zum Fluglehrer (FI) avanciert sind.

Wir gratulieren:

Caspar von Gronefeld, Fatih Durmus, Eric Antons, Damon Khur Mehr

0

… Unfälle

Die Bilanz des Jahres 2017 kann sich also sehen lassen, insbesondere unter dem Gesichtspunkt, dass es wieder ein Jahr ohne Unfall war.

Durchgebremste Reifen und auch eine beschädigte Tragfläche sind zwar ärgerlich aber ersetzbar. Wenn wir es zusätzlich hier noch schaffen, den Schadensstand niedrig zu halten, erfreuen wir nicht nur den Technischen Leiter sondern schonen letztendlich auch unsere Vereinskasse.

Das eingesparte Geld stecken wir dann lieber in eine bessere Ausrüstung für unsere Flieger.

Auf ein erfolgreiches und schadenarmes Jahr 2018!


Badisch-Pfälzischer Flugsportverein e. V. Est. since 1926