Vereinsflug Belgrad

Belgrad – die Hauptstadt Serbiens

Das Programm

28.06.2018

Früher Nachmittag: landen auf Nikola Tesla Airport (LYBE) bzw. Aerodrom 13 Maj (unten dazu mehr).

Bustransfer ins Hotel im Zentrum.

Gemeinsames Abendessen mit Balkanmusik im Skadarlija-Viertel.

 

29.06.2018

Geführte Besichtigung der Stadt Belgrad mit ihren Sehenswürdigkeiten. Besichtigung der Festung Kalemegdan.

Gemeinsames Abendessen auf einer der vielen Restaurantschiffe auf Save oder Donau. Anschliessend die Möglichkeit, das Partyleben von Belgrad kennenzulernen.

 

30.06.2018

Ausflug ins weitere Umland, z.B. in eines der vielen Weingüter.

Abends wieder gemeinsames Abendessen.

 

01.07.2018

Transfer zum Flughafen, Rückflug.

 

Kosten:

Die Hotels werden gebucht, sollen aber individuell bezahlt werden. Hier ist mit Kosten von 80EUR-100EUR pro Person und Nacht zu rechnen. Für Transfers, Eintritte und Abendessen rechne ich mit Kosten von 150EUR pro Person für alle vier Tage.

Zum Flugablauf:

Wir können auf Nikola Tesla landen, die Zollformalitäten erledigen, Flugplan schliessen bzw. wieder aufgeben. Aber die Plätze für das Parken sind sehr begrenzt.

Daher gibt es für uns die Möglichkeiten, die Maschinen ohne Passagiere und Gepäck sowie nicht vollgetankt auf das nur ca. 5km entfernte Aerodrom 13 Maj zu fliegen, dort zu landen und drei Tage zu parken. Dieser Flugplatz hat eine 600m Grasbahn (www.letenje.rs).

Auf dem Flughafen Nikola Tesla kommen Landing Fee und Passenger Handling auf uns zu, was sich für eine mit 3 Personen besetzte C172 auf 150EUR summieren kann.

Allerdings kostet AVGAS bei NIS Petrol zur Zeit 1914USD/t, was in etwa 1,20€/L entspricht.

 

Abschliessen noch zu Serbien als Land einige Worte:

 

  • Serbien ist ungefähr so gross wie Österreich, und zwar sowohl was die Fläche, als auch was die Bevölkerung angeht
  • die Republik Serbien (Hauptstadt Belgrad) ist nicht zu verwechseln mit der Serbischen Republik, welches die eine Hälfte von Bosnien-Herzegowina ist. Dort wohnen auch Serben, und es gibt Bestrebungen, die beiden zu vereinigen. Das Land “Bosnien und Herzegowina” besteht nämlich aus den beiden Teilen “Bosnien und Herzegowina” sowie “Serbische Republik”. Es ist kompliziert, Balkan halt.
  • da Serbien Beitrittskandidat für die EU ist brauchen deutsche Staatsbürger zur Einreise nur einen Personalausweis, keinen Pass. Visum braucht es natürlich auch nicht.
  • Serbien ist ein Paradies für alle Raucher unter uns. Überall wird geraucht, und Zigaretten sind unglaublich billig
  • die Währung ist der Serbische Dinar. Man kann am Flughafen Euro gegen Dinar tauschen, aber auch überall einfach mit der normalen Bankkarte Geld abheben. 120 Dinar sind ungefähr ein Euro.
  • da Serbien ein kleines Land ist sprechen sehr viele Leute recht passables Englisch.

 

Anmeldung bitte bis zum 30.04.2018 bei Roland Itschner unter Angabe des Wunschflugzeugs.

 


Badisch-Pfälzischer Flugsportverein e. V. Est. since 1926